Category Archives: Datensammler

Mein Kühlschkrank twittert

… ein freund hat neulich erzählt, dass durch das internet der dinge das datenvolumen ebenso wie das grundrauschen, also völlige belangloses zeug, einen enormen zuwachs erhielte und dadurch aus big data ein ‚motherlode exo data‘ würde.

auf meinen fragenden blick antwortete er, dass ein smarthome nur in der theorie eine schöne sache sei, die praxis, also die überwachenden geräte beim twittern wären eher unangenehm.  „ich möchte heute dazu beitragen, dass der mensch sein smarthome besser verstehen lernt. frei nach otto.“ er räusperte sich kurz.

5:37 – Dusche an Heizkessel: Hast Du in 25 Minuten genug heißes Wasser?
5:37 – Heizkessel an Dusche: Na klar.
5:37 – Badheizkörper an Heizkessel: Für mich auch, jetzt gleich, please, please pretty please? Continue Reading →

Das Gleiche

… ein freund hat neulich erzählt, daß mangelndes abstraktionsvermögen die seiner meinung nach größte gefahr der gegenwart darstelle, insbesondere im zusammenhang mit großbuchstabigen internationalen abkommen.

auf meinen fragenden blick erklärte er, daß abkürzungen wie ACTA, TTIP oder TISA ihm nur noch angst machten, OSZE würde ihn nur noch aufregen.

Continue Reading →

Von kleinen Fingern und ganzen Händen

… ein freund hat neulich erzählt, daß die warnung seiner oma, vor leuten, vor denen man sich hüten solle, leider auf die momentane regierung zutreffe.

auf meinen fragenden blick erklärte er, daß es nicht hauptsächlich an mangelnder weitsicht oder am fehlendem rückgrat liege. seine oma habe immer gesagt: „den gibst du den kleinen finger und sie nehmen die ganze hand!“ Continue Reading →

BinLadenFaktor

… ein freund hat neulich erzählt, daß er sich frage, ob die diversen sicherheitsminister jemals spam-mails bekommen hätten, denn dann müßten darunter auch diese ‚schick-mich-weiter-oder-stirb‘-kettenbriefe gewesen sein.

auf meinen fragenden blick erklärte er, daß schneeballsysteme rein mathematisch ja nur eine begrenzte wachstumschance hätten, was schon seit dem chinesischen bauern, dem schachbrett und dem reis bekannt sei. Continue Reading →

Überwachungssysteme

… ein freund hat neulich erzählt, daß der aufbau eines flächendeckenden überwachungssystems kontraproduktiv im kampf gegen den vorgeblichen terrorismus sei.

auf meinen frgenden blick antwortete er, daß es eigentlich sicherer sei, auf diese form der sicherheit zu verzichten. die personen in den schaltzentralen der macht, aka brüssel, die ahnung hätten gäben selbst offen zu, daß man mit diesen überwachungsinstrumenten nur ‚dumme terroristen‘ ertappen könne. Continue Reading →

Demokratische Ärzte

… ein freund hat neulich erzählt, dass er überlege, ob er zur freiwilligen feuerwehr wechseln oder medizin studieren solle, aber eigentlich sei die aussicht auf jahrelanges nichtstun als demokratischer arzt sehr verlockend sei, denn ein demokratischer arzt müsse quasi nichts tun, sondern nur ‘da sein’.

auf meinen fragenden blick erklärte er: “die bundesregierung hat nicht gegen die speicherung von telekommunikationsdaten gestimmt, weil, so alfred hartenbach, deutschland überstimmt worden wäre.” Continue Reading →

Mitdenken

… ein freund hat neulich erzählt, daß die kundenbetreuung seines online buchladens geradezu fürsorglich, fast schon väterlich sei und nichts zu wünschen übrig lasse.

auf meinen fragenden blick antwortete er, er habe nur wenige tage nach der bestellung eines kamasutra buches eine familienpackung kondome erhalten, Continue Reading →

Videogedankenstütze

… ein freund hat neulich erzählt, daß ihm die neue bundeseinheitliche chipkarte für den öffentlichen personennahverkehr endlich einen alten jugendtraum erfülle.

auf meinen fragenden blick antwortete er, daß er sich damals hin und wieder einen ziemlichen absturz gegönnt habe und es sei dabei vorgekommen, daß er sich am anderen morgen nicht mehr genau erinnern habe können, wo er weite teile der nacht zugebracht habe. Continue Reading →